Fahne_Rennsteigregion zur Startseite der Rennsteigregion
Home Unsere Region Sehenswertes in der Rennsteigregion Gastronomie Hotel Pension Aktiv Angebote in der Rennsteigregion Handwerk und Kultur Kontakt
 
orange
 
 
 

Imagefilm für die FOS


Imagefilm für die FOS - Drehtermin am Rennsteig: Die FOS bekommt einen eigenen Werbefilm

Die Fachoberschule am Rennsteig ist eine tolle Initiative der Firmen vor Ort. Dies untermauert der Träger der Schule, die Stiftung Private Wirtschaftsschulen Sabel mit Sitz in München, mit einem Filmprojekt. Am Sonntag ist Drehbeginn.

Marcus Schwemin, Robin Scheller, Willi Hülser und Florian Schröder vomSabel-Filmteam aus München sowie Christian Schmidt und Bürgermeister Timo Ehrhardt (von links) bei den Vorbesprechungen. Foto: FiedlerLudwigsstadt – Christian Schmidt steht am Sonntag im Ludwigsstädter Rathaus im Mittelpunkt des Interesses. Er ist der erste Schüler, der den Schulvertrag mit der FOS am Rennsteig unterschrieben hat.

Ein Filmteam aus München – Florian Schröder, Willi Hülser, Robin Scheller und Marcus Schwemin – trifft sich mit ihm und Bürgermeister Timo Ehrhardt zum Interview. Vier Tage lang wird am Rennsteig gedreht. Die Stimmung ist bestens. „Ich freue mich, dass die FOS am Rennsteig mit neuen Medien nach vorne gebracht wird. Der Imagefilm soll ins Internet gestellt werden“, sagt Ehrhardt und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu, „wenn ich irgendwo hingehe, dann kann ich einfach den Film laufen lassen und spare mir meinen Vortrag“. Und das Stadtoberhaupt hebt den 16-jährigen Christian Schmidt mit dem „Schulvertrag Nummer 1“ hervor. „Es ist wichtig, dass sich Leute jetzt schon entschlossen haben dabei zu sein“, meint Timo Ehrhardt.

„Wir sind alle Mitglieder der Sabelschule“, sagt Florian Schröder mit Blick auf sein Team. Schröder selbst war Sozialarbeiter, bevor er zur Stiftung gekommen ist. Er hat zudem in Graz Schauspiel studiert und in den vergangenen acht Jahren Theater gespielt. Zu sehen war er schon in einigen Kinofilmen und Filmproduktionen. In München, wo Sabel seit Jahren erfolgreich eine Realschule leitet, wird für die Schüler viel Projektarbeit geboten. In München gibt es deshalb ein Film- und Fernsehstudio, das von Florian Schröder und Willi Hülser geleitet wird.

Filmprojektarbeit wird es an der FOS am Rennsteig nicht geben, allerdings profitiert die Schule jetzt vom Erfahrungsschatz des Sabel-Teams. Produktionen des Teams wie etwa Kurzfilme waren schon in der Auswahl des Bayerischen Landesfilmwettbewerbs. In dem Imagefilm werden die Hauptverantwortlichen zu Wort kommen, wie Carl-August Heinz, Nikolaus und Oliver Wiegand, Wolfgang Feuerpfeil, sowie Sabel-Geschäftsführer Wolf-Dietrich Pfaelzer, der den Film in Auftrag gab.

Der Film soll unter anderem auch die Beweggründe für die Initiative zur FOS am Rennsteig verdeutlichen. „Dass eine Initiative zu einer Fachoberschule von der heimischen Wirtschaft kommt, das habe ich noch nie gehört. Und auch der Idealismus und die Teamarbeit hier haben mich beeindruckt“, ist Florian Schröder begeistert. „Wir wollen viele Informationen bündeln und dabei werden uns auch zwei professionelle Schauspieler helfen, die den Imagefilm moderieren“, erläutert Schröder das Projekt.
So wird man bei den verschiedenen Firmen vor Ort sein, wobei kein Imagefilm für die Firmen entstehen wird, sondern für die Bereiche der FOS wie Glas, Keramik oder Kunststoff. Produziert wird der Film in München. Er wird wahrscheinlich ab März im Internet zu sehen sein.


Internationale Ebene
Der Besuch an der FOS vermittelt eine allgemeine, fachtheoretische und fachpraktische Ausbildung. In der 11. Jahrgangsstufe steht die fachpraktische Ausbildung im Vordergrund. Die Hälfte der Unterrichtszeit des Schuljahres wird für Praktika aufgewendet. Deren Gestaltung kann unterschiedlich erfolgen – entweder in Teilzeit oder im Block. Als einzige Fachoberschule bietet die FOS am Rennsteig zusammen mit SABEL und den Firmen Projekte und Praktika auf internationaler Ebene an.



>> zurück zur Übersicht

 

 
sopart
  Rennsteigregion im Frankenwald Home | Presse | Termine | Suche | Impressum
sopart